FDP.Die Liberalen
Meilen
Ortspartei Meilen
06.09.2018

FDP zu Besuch bei Schneider Umweltservice AG

Die Mitglieder der FDP Meilen besuchten die Schneider Umweltservice AG und empfahlen an der nachfolgenden Mitgliederversammlung Zustimmung zu allen kommunalen Vorlagen der Urnenabstimmung vom 23. September.

Die zahlreich erschienenen Mitglieder der FDP Meilen kamen in den Genuss einer spannenden Unternehmensführung durch den Chef höchstpersönlich. René Schneider nahm sich die Zeit und begleitete die Anwesenden durch seinen Betrieb. Sie bekamen einen Eindruck davon, wie ein lokaler Arbeitgeber über die Gemeindegrenzen hinaus mit unternehmerischem Flair ein erfolgreiches und nachhaltig geführtes Unternehmen auf- und ausbaut.

Gemeindepräsident Christoph Hiller (FDP) stellte die am 23. September zur Abstimmung stehenden kommunalen Geschäfte vor. Dabei ging es um den Zusammenschluss der Energie und Wasser Meilen AG, der Energie Uetikon AG sowie der Wasser Uetikon AG zur Infrastruktur Zürichsee AG (iNFRA), den neuen Artikel 53 der Gemeindeordnung der politischen Gemeinde Meilen, welcher neu die Telekommunikationsdienste regelt, die Totalrevision der Statuten des Zweckverbands Abwasserreinigungsanlage Meilen-Herrliberg-Uetikon am See (ARA) sowie der Revision von Art. 23 der Gemeindeordnung der politischen Gemeinde Meilen (Offenlegung der Interessenbindung der Mitglieder der Behörden). In gewohnt sachkundiger Manier vermittelte er den Inhalt der anstehenden Abstimmungsvorlagen. 

Danach übernahm RPK-Präsident Dieter Zaugg (FDP) das Wort und verlass die Abschiede der RPK. Nach kurzer Diskussion und der Beantwortung der noch letzten offenen Fragen fassten die Mitglieder die Abstimmungsparolen und stimmten allen Geschäften zu. Nach getaner Arbeit genossen die Anwesenden den feinen Apéro und diskutierten noch lange weiter. Ein herzlicher Dank nochmals an die Firma Schneider Umweltservice AG für das Gastrecht und die Verköstigung. 

Vorstand FDP Meilen